Android mit NFC vCards und Automation 6. Dezember 2016, 19:21

Eine Zeit lang hat man echt viel von NFC in Zusammenhang mit Android gelesen und niemand wusste damit was anzufangen. Neben dem offensichtlichem Bezahlsystem über NFC gibt es auch viele andere Möglichkeiten NFC Tags zu benutzen.

Android kann ohne Hilfe zusätzlicher Apps die NFC Tags lesen. Zum Beispiel um eine URL aufzurufen, welcher auf dem Tag gespeichert ist. Oder WLAN-Einstellungen, die man einem Besucher geben möchte. Eine Email, SMS, App (zum starten) und auch Adressen für die Navigation.

Aber hier geht es um Kontakte, also digitale Visitenkarten und Automation.

Bevor ich überhaupt daran dachte NFC Tags zu benutzen habe ich mir Automate gekauft. Damit habe ich Routine-Aufgaben automatisiert.

Ich muss nicht mehr Abends die Bildschirmhelligkeit runterregeln. Nicht mehr lautlos für die Nacht und für die Arbeit machen. Nicht mehr Bluetooth einschalten, Soundcloud öffnen und Play drücken. All das passiert automatisch, auch ohne NFC Tags!
Aber mit NFC Tags ist es viel angenehmer und daher habe ich mir diese Tags bestellt und meine Automate-Flows für NFC umgebastelt. Dazu mache ich später einen extra Artikel.

Die meisten NFC Tags musste ich vor dem ersten Schreiben mit NFC TagWriter formatieren, da das Schreiben sonst immer fehlschlug. Bei Manchen ging das Formatieren auch nicht, aber das erste Schreiben mit NFC TagWriter war erfolgreich. Danach konnte ich beliebig mit jeder App drauf schreiben.

Da in dem Kit eine “Chip-Karte”, also Visitenkarten-ähnlicher Tag dabei ist, wollte ich darauf meine Kontaktdaten wie Telefonnumer, Mobilfunknummer und Email-Adressen speichern. Somit bräuchte ich nicht mehr immer meine Telefonnummer in lauter Umgebung durchschreien, sondern einfach den NFC Tag unter das Smartphone halten und fertig!

  • NFC Visitenkarte ist bei jeder Aktion immer abgestürzt, damit konnte ich nichts erreichen.
  • NFC TagWriter nutze ich allgemein und es hat eine Funktion um Visitenkarten zu schreiben. Jedoch erwartet dieser eine Datei, die keine VCF ist. Ich konnte auf die Schnelle nicht rausfinden was für eine Datei erwartet wird.
  • NFC Tools Nutze ich neben dem NFC TagWriter auch allgemein und hat auch eine Funktion um einen Kontakt zu speichern. Jedoch sind die freien Felder sehr limitiert, dass man keine zwei Nummern oder Zwei Email-Adressen angeben kann (geschweige denn die Art, wie Geschäftlich, Mobil und Privat).

NFC Tools hat aber die Möglichkeit, eigenen Text mit eigenen Content-Type zu schreiben. vCards sind natürlich nur Text und der Content-Typ ist text/vcard. Somit habe ich mir ein Beispiel von vCard 3.0 rausgesucht (4.0 wollte nicht funktionieren) und ein bisschen im RFC gelesen, damit ich die vCard zusammenbasteln kann.
Also habe ich NFC Tools gestartet, auf “Schreiben” und “Datensatz hinzufügen” gedrückt, ganz runtergescrollt und “Daten” gedrückt.
Wie erwähnt habe ich dort “text”/“vcard” eingeben und ähnlichen Text unten in das Feld:


BEGIN:VCARD
VERSION:3.0
N:Mustermann;Max;;;
FN:Max Mustermann
ORG:Mann GmbH
TEL;WORK:0123 456789
TEL;CELL:0123 456789
EMAIL;WORK:Max.Muster@mann.de
EMAIL;HOME:Max@example.de
URL:https://google.de
PHOTO:http://mann.de/Max.Muster.jpg
END:VCARD

Leider wurde das Profilbild nicht von der angegeben URL herunter geladen. Es sollte funktionieren ein BASE64 kodiertes Bild einzufügen, jedoch haben NFC Tags nicht genug Speicherplatz dafür. Ich konnte auch keine Informationen zur Funktion von Links als Profilbild finden.

Yama


Kommentare

  1. ziemlich sick der shit… check zwar nicht was das bringen soll oder warum man das braucht aber bin ja auch iphone dau höhöö

    Julian · Dez 7, 15:25 · #

Move to Top