Keepass mit Plugins unter Linux 9. August 2016, 08:45

Keepass kann unter Linux genauso funktionieren wie auf Windows. In früheren Artikeln habe ich genau beschrieben, wie ich meine Systeme eingerichtet habe und welche Software ich verwende (auch Keepass). Wie auch in Windows – Software – My Environment.

Bei meinen Systemen hat sich bisher sehr viel geändert. Ich könnte die ganzen Artikel löschen und komplett neu schreiben :D

Seit einer Weile bin ich mit meinem Notebook eher auf der Couch. Das geht nur gut, weil ich noch einen Notebook an meinem Fernseher als NAS, Media Center und Server angeschlossen habe. Aber auf diesen gehe ich in einem anderen Artikel ein™.

Auf all meinen Systemen, außer meinem Desktop-Rechner läuft Arch-Linux. Ich habe früher schon versucht Keepass zu verwenden, nur war es sehr unschön mit mono. Außerdem haben die Plugins nicht funktioniert.

Als Keepass wegen dem Plugin Keeagent gemeckert hat, dass es ein Update gibt, habe ich auf der Website von Keeagent gesehen, dass für diverse Linux-Distributionen Pakete gibt. Auch für Arch im AUR.
Mir ist bewusst, dass die Plugins unter Linux nicht funktionieren, wenn man einfach die Dateien der Plugins in den “Plugin”-Ordner von Keepass einfügt. Also habe ich keepassx2 beendet und Keepass nach langer Zeit mal wieder installiert. Einmal gestartet, Datenbank geladen, beendet.
Dann habe ich drei Plugins aus dem AUR installiert.

Und natürlich für Firefox das Addon Keefox installiert.
Für Thunderbird muss die Beta des Addons installiert werden.
Installiert noch das Paket xsel, damit das Kopieren funktioniert.

Nach einem erneuten Start von Keepass und Firefox lief alles auf Anhieb. Die Einrichtung hat natürlich die meiste Zeit in Anspruch genommen :D

Yama


Kommentare

Move to Top