Linux Homeserver 30. November 2011, 14:04

Nach längerer Zeit habe ich endlich einen Laptop bekommen.
Ich hatte schon von vorne herein geplant, diesen Laptop als Homeserver zu betreiben.
SeineHardware ist einfach nur perfekt dafür, denn…

  • Bildschirm zu 30% kaputt
  • Tastatur funktioniert nicht
  • Laufwerk nur mit einer Nadel aufmachbar

Also zum komfortablen benutzen ist das nicht mehr. Mir fehlt leider nur ein Netzteil dafür.
Habe mir fürs erste einen ausgeliehen.

Mit dem Server, nach dem ich mit meinen nicht-Linuxkenntnissen Ubuntu drauf installiert habe und paar Monitoring-Sachen installiert habe, wusste ich gar nicht, was ich damit anfangen soll.

FTP hatte ich immer im Sinn, damit ich mit mehreren Leuten Dateien austauschen konnte. Aber mir war bewusst, dass das sehr selten genutzt wird.

Später fiel mir ein: Terraria!
Ich habe nun 2 Terraria-Server eingerichtet, was man im letzen Post auch lesen kann.
Diese werden ab Update 1.1 permanent laufen, sobald TDSM das Update eingespielt hat.

Damit das Laptop nicht nur deswegn rumrennt, habe ich vor, für meine eigenen sensiblen Daten ein Backup-System zu erstellen. Damit sollen in einem bestimmten Zeitintervall bestimmte Ordner auf das Laptop geschoben werden.
Habe nur keine Ahnung wie :D
Und der Bloodywing hat einen VPN eingerichtet, wo mein ganzer Netzwerk mit seinem verbunden ist.

Mehr ist mir bisher nicht eingefallen, ich hoffe ich mache mit dem Laptop noch mehr.

Yama


Kommentare

Move to Top