Router Dlink Dir-300 - DD-WRT - OpenWRT - Terraria - Tshock 6. April 2012, 14:29

Zuerst mal die kleine Info:
Da der Minecraft-Server kaum besucht wurde und die Interesse aller Spieler inklusive mir immer weniger wurde, habe ich auf dem Laptop einen Terraria-Server mit Tshock eingerichtet.

Unser erster Server mit Tshock läuft sehr gut auf t.yamahi.eu.
Auf diesem Server ist manchmal soviel los, dass wir einen 2. Server gebrauchen könnten.
Nun sind beide Server ziemlich gut die meiste Zeit belegt.
Den 2. Server erreicht man unter: t2.yamahi.de

Was nun den Router angeht…
Es ist schwach!

Über das interne Netzwerk kriege ich volle 100MBit, also 10-11MB/s.
Ich habe eine Leitung von 64MBit und kriege diese auch konstant. Jedoch der router bremst eine Menge ab. Die Geschwindigkeit bleibt bei 3-6MB/s wobei ich 8MB/s haben sollte.
Da habe ich mir gedacht: Flash ich den Router mit DD-WRT und schaue, wie es damit ist.
Der Dir-300 wurde somit noch langsamer, weil DD-WRT mehr Leistung in Anspruch nimmt.
Somit habe ich mich entschieden OpenWRT zu flashen.
Zwar habe ich da immer noch Probleme mit dem Einrichten, da die Telnet und SSH Verbindungen seit dem Flashen nicht richtig funktionieren, aber eine Internetverbindung habe ich.
Diese ist immer noch so begrenzt wie bei DD-WRT.

Es bringt also nicht wirklich was, außer vernünftige funktionen.

Ich werde mal den Prozessor vom Router von 187Mhz auf 200 Mhz übertakten und dann mal schauen, wie es mit der original Firmware klappt.

Ich werde den Beitrag bei Neuigkeiten Updaten.

//Update 14.04.12

Ich hatte die Gelegenheit ein Cisco Linksys E1000 V2 zu testen.
Dieser war leistungsfähig und hat sogar 100MBit/s locker geschafft. Nach längerer Suche habe ich mich entschieden den TP-Link TL-WR1043ND zu holen.
Der TP-Link hat Gigabit-LAN, 300MBit/s W-LAN mit b, g und n und hat nur knappe 50€ gekostet.
Die Konfiguraton von dem Router ist der Hammer. Die Seiten bauen sich sehr schnell auf (wie ich es eigentlich immer erwarte), die Neustarts wegen den Einstellungen kann man am Ende der kompletten Konfiguration durchführen, womit man nur einmal neustarten muss.
DD-WRT läuft auch drauf, wird sogar vom Hersteller angegeben. Jedoch habe ich bei der geilen Konfiguration von TP-Link kein Bedürfnis auf DD-WRT, OpenWRT, Gargoyle oder auf was auch immer umzusteigen.
W-LAN habe ich bei niedriger Leistung am laufen, weil ich eine kleine Wohnung habe und W-LAN nur nebenbei für Konsolen etc nutze. Sogar bei der niedrigen Leistung schafft W-LAN ganze 2MB/s, womit ich zufrieden bin (nur weil mein Rechner per Kabel angeschlossen ist :D).
Der Router hat 3 grosse Antennen, die jeweils mit 3dbi fungieren.

Yama


Kommentare

Move to Top