Umstieg auf Windows 7? NEIN! 5. August 2010, 00:12

Auch wenn es schwierig ist, es zu zugeben, aber…
Ich nutze nun Windows 7 als Primären OS und habe XP nur noch als VM…
Es ist nicht leicht… immer noch nicht… aber ich weiß, dass ich irgendwann dazu gezwungen werde. Frühestens wenn ich eine Direct X 11 fähige Grafikkarte habe, was noch dauern wird.

Ich habe mein XP-System demoliert… daher Windows 7 installiert.
Mir war klar, dass wenn ich wieder XP neu installiere, dass ich mir den ganzen Aufwand beim wechseln auf Windows 7 wieder machen würde.
Ich würde mir das Systemwechsel sparen, um 2 Games zocken zu können.
Meine 4GB Ram kann ich nun komplett ausnutzen… (64-Bit Win 7)

Aber… habe ich denn das richtige getan?
Am 31.07.2010… ein Tag, den ich nie vergessen werde… Ein Tag voller Qual der Entscheidung… ob ich es tun soll, oder nicht…
Aber wegen den oben genannten Gründen habe ich mich für den Umstieg entscheiden…
Viele die ich kenne nutzen es und sind zufrieden… da dachte ich natürlich, dass es für mich bestimmt nicht so schwer wird… womit ich mich sehr enorm getäuscht habe…

Mir ist es bei Programme, System und bei was auch immer sehr wichtig, dass es wirklich eine enorme Menge an Einstellungen haben ‘muss’, damit es mir gefällt.
Ein Betriebsystem ist etwas was man länger benutzt und die Grundlage ist. Da erwarte ich natürlich, dass ich es für mich einstellen kann.
Ich muss mich wohlfühlen… auf mich anpassen…

Natürlich freue ich mich über die schöne Optik, was mir die Ordnernavigation, Fenster Minimieren/Wiederherstellen etc verlangsamt.
Bootet auf jeden Fall schneller und meldet sich schnell an.

Bei XP konnte ich vom System aus die Kontextmenüs von bestimmten Dateitypen bearbeiten, die Icons ändern. BEIDES ist bei 7 nicht mehr verfügbar.
Die Icons von Dateitypen die Windows immer bekannt sind, kann man mit TuneUp Styler verändern, zum Glück. Ne andere, bessere Variante wäre ‘ExtMan’, da der ganz genau das den Armen Win 7 Usern zurück gibt, was sie verloren haben: den Tab ‘Dateityp’ in den Ordneroptionen.
Dieser taucht zwar nicht genau an dem Ort auf, aber ohne installieren zu müssen kann man Ihn sofort benutzen.
Icons zu verändern sollte kein Problem sein. Vorteil bei ExtMan ist, dass man auf jedes Dateityp zugreifen kann, was bei TuneUp nicht der Fall ist.
Was mir nur negativ aufgefallen ist, dass 7 natürlich seine System eigenen Kontextmenüeinträge schützt und somit ExtMan sie nicht entfernen oder ändern kann.
Leider muss ich mit Kontextmenüs arbeiten, die ich nicht brauche und haben möchte, wozu? Weil Windows es haben will!

Da von mIRC die Version 7.1 erschien und somit ‘Text-to-Speech’ Unterstützung angeboten wurde, wollte ich es mir mal anschauen und vielleicht mein Highlight-Script damit erweitern. Ich habe nach deutschen Stimmen gesucht, die erst mal kaum zu finden waren aber später mehrere Quellen erschienen. Alles installiert was nötig war und versucht. Neustart etc. Immer noch keine andere Stimme außer der englischen Anna.
Nach 2-tägigen Suchaktionen habe ich endlich erfahren, dass 64-Bit Versionen von Windows 7 keine weiteren Stimmen unterstützt, was mir natürlich mein geiles Script-Feature zerstört hat.
Wieso ein 64-Bit System keine weitere Stimme unterstützt? Weil Microsoft es so will!

Auf Windows Vista hatte ich mal die IIS Services benutzt für einen FTP-Server.
Was eigentlich sehr gut geklappt hat.
Also dachte ich: Anstatt eine andere Software zu installieren nutz ich das vom System.
Erstmal muss man sie finden, was 1-2h nehmen könnte.
Dann muss man sie konfigurieren, was ich mit dem FTP-Server angefangen habe.
Das könnte so ziemlich so lange dauern, bis man das System mal schrottet oder aufgibt.
Die Konfiguration ist so beschissen gemacht, dass man erst mal alles durchblicken muss, was man nicht braucht und dann rafft, dass man die Benutzer für den FTP in Windows anlegen muss, damit man sie benutzt.
Es sind ungefähr 20 Symbole für die Konfiguration da gewesen, wovon man keinen braucht und ganz wo anders hinschauen muss.
Nach der Erfahrung sofort kompletten IIS deinstalliert und auf den super Filezilla Server zurückgegriffen.

Alien Swarm ist ein tolles kostenloses Spiel von Valve auf der Steam-Plattform.
Bei dem Hammer World Editor hat die Kompilierung einfach nicht gestartet.
Ich musste Neustarten und irgendetwas damit es ‘mal’ funktionierte.

Die Ordnereinstellungen, die man in einem Ordner einstellt und in den Ordneroptionen für jeden Ordner dieses Typs anlegen ist sehr schön, wenn es noch eine Möglichkeit gebe, ausnahmslos für ALLE Ordner zu übernehmen.

Später habe ich von einemXP-VM gehört, der in Windows 7 Anwendungen wie von XP ausführen soll.
Also Tutorial gesucht und angefangen zu basteln.
XP-Image runtergeladen, Virtual PC runtergeladen.
Bei den ersten 3 Downloads von Virtual PC hatte ich Probleme diesen zu installieren, da die ‘setup.exe’ beschädigt war.
Irgendwann ging es, wieso auch immer.
Als nächstes versucht den Image irgendwie mit Virtual PC zu öffnen und den als Festplatte zu definieren, was erst geklappt hatte.
Aber dann kamen Errors, dass die Datei schreibgeschützt sei und daher nicht benutzt werden kann.
Bei den Eigenschaften war die Datei aber nicht Schreibgeschützt.
Also aufgegeben und alles deinstalliert.

mIRC habe ich vorhin erwähnt. Genau in diesem Blog poste ich die Scripte, die von mir Public sind (sollte euch ja klar sein).
Jedoch gab’ es Probleme, bezüglich des Pfades von mIRC.
Bei XP hieß der schöne Ordner einfach nur ‘Programme’ nun heißen ‘die’ Program Files’ und ‘Program Files (x86)’ welche durch ‘Programme’ und ‘Programme (x86)’ verknüpft sind. Wegen den Leerstellen in den Ordnernamen haben meine Scripte nicht mehr richtig funktioniert, da der Identifer ‘$scriptdir’ nur Program Files (x86) ausgegeben hat.
Entweder mein ganzes Script mir “ bearbeiten, oder einfach den mIRC Ordner unstylisch in C:\ verschieben.
Ich habe die 2. Variante genommen, da ich nicht in jedes vorhandene und zukünftige Script noch überall “ einfügen möchte.

Ich kann mir immer noch nicht erklären, wieso nach Säuberung der Dienste und Autostartprogramme meine Prozesse 48 Stück sind oder mehr… Ich raff nicht wieso mein Arbeitsspeicher bei nicht anforderungsvollen Programmen bis 1,5GiB belegt ist.

Auch wenn die Nachteile nicht für jeden so relevant sein müssen, wichtig ist es, dass es sie mir relevant sind (jeder entscheidet selbst).
Windows 7 hat auch Vorteile, auf die ich eigentlich wegen den Nachteilen gerne verzichten würde.
Und diese sollte ich weit am Anfang schon aufgezählt haben.

Es fällt mir schwer… Mein Ego als ‘XP-Fetischist’ ist sehr angekratzt…

Was passendes von GBO

Yama


Kommentare

Move to Top